Wie sich mein Jakubu füllt

Klick vergrössert Bild

In meinem Jakubu (Jahreskurs-Buch) könnte Vieles stehen:

Ideen und Gedanken zum Beispiel, Erinnerungen, Weisheiten und Sprüche, Zitate, Titel von Filmen oder Büchern, Anekdoten, Erlebnisse und Erkenntnisse, positive Eigenschaften, Erfolge oder Ziele, Menschen, die mir gut tun, gute Dinge für schlechte Zeiten, Lieblingsmusiktitel, Kraftquellen, Wünsche und Träume, Dinge, die ich noch tun oder erleben möchte, und Vieles mehr.

Denn meine Devise lautet: „Was du aufschreibst, kann nicht mehr weg.“

Doch mein Jakubu ist nicht irgendein beliebiges Ideen-, Schatz- oder Tagebuch, sondern das Notizbuch zu meinem VHS-Jahreskurs*. Darin sammle ich das, was wichtig ist und nicht verloren gehen soll. Auch der Flyer, den ich gemeinsam mit Frau Schreiber gestaltet habe, kommt in Kürze mit hinein. Zum Kursbeginn im Oktober wird es dann nach und nach mit den geplanten und tatsächlichen Kursinhalten gefüllt. Darauf freue ich mich schon sehr.

Wie halten Sie es? Haben Sie auch ein Heft oder Buch, eine Mappe, ein Online-Tool oder einfach lose Blätter, die Sie zum Aufschreiben nutzen? Seit kurzem oder vielleicht sogar schon seit Jahren? Wunderbar! Dann ist meine vermutlich auch Ihre Devise: „Was ich aufschreibe, kann nicht mehr weg.“

Ich wünsche Ihnen in jedem Fall ganz viel Freude beim Ausprobieren und Sammeln, Sortieren, Notieren, Verwerfen, (Wieder-)Entdecken und Lesen.

P.S.: > HIER < finden Sie den Flyer und die Kursbeschreibung mit Anmeldeformular zum Jahreskurs „Selbstmanagement & Kommunikation 2015-2016“ an der VHS Erlangen.

Bild von Fotolia.com: writing #50102324 | Urheber: anyaberkut

Über C. K.

Diplom-Sozialpädagogin (FH), Coach, Dozentin, Trainerin, Bloggerin, Ehefrau, Mutter von fünf Kindern, und seit 52 Jahren Aprilscherz ... Und Grübel - Karussell war gestern.
Dieser Beitrag wurde unter Jahreskurs 2015-2016, VHS Erlangen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.