Über mich

Forchheim, 14.08.2012 / Update 20.05.2013, und immer zu den Geburtstagen 🙂

Herzlich willkommen, schön, dass Sie da sind.

Ich bin Christine Kiunke, 1962 in München geboren, Diplom-Sozialpädagogin (FH), seit 2006 selbstständig als Coach und Trainerin, seit 2009 Dozentin an der VHS Erlangen und seit August 2012 Bloggerin.

15 mal Ich

  1. Ich mag keine Ananas, weder schmecken noch riechen. Auch nicht die aus der Dose.
  2. Ich mag Menschen mit Herz und Verstand, die im Leben stehen und sich auch mal etwas trauen.
  3. Ich bin von Grund auf lebensbejahend und optimistisch, ganz ohne rosarote Brille, Schönreden und Ommmm.
  4. Ich bin ganz klar eine Eule, was den Lebensrhythmus angeht. Auch wenn ich fast so schön singen kann wie eine Lerche.
  5. Ich liebe meine Familie, sie geht mir über Alles. Außer morgens vor dem ersten Kaffee und wenn ich gerade „die“ Idee umsetze (wie z.B. meinen Blog).
  6. Ich habe meinen Familienmanagerjob schon mal fristlos gekündigt. Leider war Keiner da, der das hören wollte. Gut so.
  7. Ich finde lebenslanges Lernen wunderbar und staune täglich.
  8. Ich arbeite mit Erwachsenen am liebsten „auf Augenhöhe“. Manche wissen allerdings nicht so genau, wo das ist.
  9. Ich habe nicht „die“ eine Lieblingsmethode, die auf Alle(s) passen muss. Das ist manchen Menschen suspekt.
  10. Ich mag keinen Stillstand und werde bei Jammerern auf der Wiederholtaste schnell ungeduldig. Manchen Menschen bin ich dann zu „tough“.
  11. Meine Lieblings-Killer-Phrasen: „Das haben wir noch nie so gemacht.“ und „Das machen wir schon immer so.“
  12. Ich weiß aus persönlicher Erfahrung, wie „daneben“, jedoch auch, wie hilfreich und entlastend professionelle Unterstützung sein kann.
  13. Ich mag Austausch, Kooperation und Gespräche mit interessanten Menschen und bin stolz auf mein kleines, feines Netzwerk.
  14. Meine Arbeit ist mir große Freude und Erfüllung. Ich bin glücklich und dankbar, dass ich so arbeiten kann und darf.
  15. So, genug bis hierhin, das nimmt ja sonst kein Ende. Ich gehe jetzt noch eine Runde Socken stricken zur Entspannung.

Meine Familie

Seit über 20 Jahren bin ich mit Werner verheiratet. Er ist promovierter Physiker, Spezialist für Prozessoptimierung und FMEA, und selbstständiger Unternehmensberater im technischen Bereich. Für unsere vier Töchter im Alter von 23, 22, 20 und 12 Jahren und unseren Sohnemann mit 18 Jahren ist er der beste Vater, den ich mir wünschen kann. Nach Stationen in München und Freiburg i.Br. leben wir seit 2003 in Oberfranken und fühlen uns hier richtig wohl.

Meine Motivation für diesen Blog

In den letzten Jahren habe ich in vielen verschiedenen Blogs gelesen und mir immer wieder überlegt, wie ich das wohl machen würde. Bei der inhaltlichen Neugestaltung meiner Website stellte ich dann fest, dass dort für Einiges nicht der rechte Platz ist. Daneben hatte ich den Wunsch, wieder etwas im Bereich Internet/Social Media dazuzulernen und auszuprobieren. Außerdem ist ein Blog eine gute Möglichkeit, mit vielen Menschen in Kontakt zu kommen, noch dazu zu jeder Zeit und ohne das Haus verlassen zu müssen. – Ich freue mich jederzeit über Anregungen, Kommentare, Feed back und konstruktive Kritik. In diesem Sinne bin ich sehr gespannt, was ich rund um das Bloggen noch lernen darf und wohin sich mein neues Projekt entwickeln wird.

P.S.: Laut Wikipedia ist „das“ Blog (Abkürzung von Weblog) Hauptform, „der“ Blog akzeptierte Nebenform. Und schon wieder was gelernt.

P.P.S.: Sollte Ihre Frage an mich hier (noch) nicht beantwortet sein, melden Sie sich gerne bei mir.

Bild: Photostudio Hutzler, Forchheim

Kommentare sind geschlossen.