Tonangebend: Christoph Kramer

Klick vergrössert Bild

Die Geschichte zum „guten Ton“, die Sie HIER lesen konnten, hat dieser Tage eine oder genau genommen zwei Fortsetzungen gefunden.

Vor Beginn des Schuljahres haben wir das Altsaxophon von Sohnemann in die Hände von Christoph Kramer gegeben. Er hat ein fehlendes Teil ersetzt und das Instrument rechtzeitig und zuverlässsig wieder auf Vordermann gebracht. So konnte Sohnemann perfekt gerüstet ins neue Schuljahr starten.

Heute nun habe ich im Ladengeschäft in der Sattlertorstraße nahe dem Rathaus eine Querflöte mit zwei Jahren Meistergarantie abgeholt, fachmännisch auf Hochglanz poliert und generalüberholt von Meister Christoph Kramer selbst. Es ist die erste Querflöte von Tochter1, mit der sie seinerzeit im musischen Zweig am Herder – Gymnasium gestartet ist.

Gespielt wird die „Yamaha“ künftig von der Tochter einer befreundeten Familie, welche – genau – seit kurzem in die fünfte Klasse am hiesigen Herder – Gymnasium geht und im musischen Zweig Querflöte lernt. Darüber freuen wir uns sehr. Wir wünschen ihr mit diesem Instrument von Herzen viel Freude beim Üben und Musizieren, und natürlich viel Erfolg bei den Vorspielen und Konzerten.

Bei Herrn Kramer bedanken wir uns herzlich für das sachliche Für und Wider zur Frage, ob sich das Aufarbeiten der Querflöte lohnt, und die professionelle Umsetzung der Entscheidung. Auch mit dem Altsaxophon wissen wir uns bei ihm in den besten Händen.

Sollten Sie Fragen zur Anschaffung, Pflege oder Reparatur eines Holzblasinstrumentes haben, lohnt sich aus meiner Sicht das Gespräch mit Christoph Kramer auf jeden Fall.

Bild: Tochter2

Über C. K.

Diplom-Sozialpädagogin (FH), Coach, Dozentin, Trainerin, Bloggerin, Ehefrau, Mutter von fünf Kindern, und seit 52 Jahren Aprilscherz ... Und Grübel - Karussell war gestern.
Dieser Beitrag wurde unter Einkaufstipps der besonderen Art, Forchheim abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.