Täschchen kann man nie genug haben

Klick vergrössert Bild

Wie denn der Name ihres DaWanda – Shops „ccef“ entstanden sei, frage ich die Inhaberin in unserem Telefongespräch. „Das ist so:“ antwortet sie, „ich denke mit dem Herzen nach. Ich sehe etwas und habe auch schon eine Idee, wie das fertige Teil aussehen könnte. Und mit Faden habe ich beim Nähen ja auch ständig zu tun. Daraus entstand ´mit Herz und Faden – cum corde et filo´, abgekürzt ccef.“

Schon als Kind handarbeite sie viel, erzählt sie weiter. Sie fertige dänische Kreuzstich – Stickereien, stricke, häkle und habe ständig etwas in den Händen. Immer wieder habe sie Lust, etwas Neues auszuprobieren und dazuzulernen. So komme sie schließlich zu den Stoffen, zunächst ohne dass sie nähen kann. Die Qualitäten und Farben haben es ihr angetan, das sei noch heute so. „Ich liebe Stoff und springe einfach auf Farben an. Und auf deren Harmonie.“

Klick vergrössert Bild

Nach und nach lernt sie das Nähen, fertigt Kinderkleidung, Blazer, Röcke, Hosen. Bald darauf entdeckt sie ihre große Liebe zum Patchworken. Die verschiedenen Techniken und die kreative Vielfalt dabei faszinieren und begeistern sie.

All dieses Wissen und Können fließt in ihre Produkte mit ein, wie die Bilder (Links siehe unten) anschaulich zeigen.

Ich frage sie, wann und wie sie überhaupt zu DaWanda gekommen sei. „Ich war erst Käuferin, vorallem für Stoffe und Nähzubehör. Dann las ich zufällig einen Artikel über die Shops auf DaWanda und dachte bei mir: Was die Anderen können, muss ich auch können.“ Ganz so einfach, wie dort beschrieben, sei es dann allerdings eher nicht gewesen. Doch sie habe sich durchgebissen und alles Nötige, wie zum Beispiel am Computer, dazugelernt. Das war im Mai 2011.

„DaWanda ist nach wie vor die ideale Plattform für meine Unikate.“ stellt Frau ccef fest. „Wissen Sie, mein Kopf ist wie eine Popcorn – Maschine. Jedes Korn ist eine Idee, die aufgeht und Platz braucht. Manchmal habe ich den Kopf total voll von Ideen, dann muss das raus. Wenn ich keine Ideen und keine Lust zum Handarbeiten habe, bin ich krank.“

Klick vergrössert Bild

So finden sich in ihrem Shop, neben den genannten Täschchen, Schlüsselbänder, Deckchen, Kissen, und viele weitere, liebevolle Kleinigkeiten.

Die Täschchen, die ich meinen Töchtern zu Weihnachten geschenkt habe, lösten große Freude aus. Das ist sehr verständlich ob der harmonischen Farben, der hochwertigen Stoffe und die bis in´s kleinste Detail professionelle Verarbeitung. Und eines steht sowieso fest: „Täschchen kann man nie genug haben.“ 🙂

Liebe Frau ccef, ich danke Ihnen von Herzen für das tolle, anregende und persönliche Gespräch. Ich wünsche Ihnen – und uns -, dass Sie noch oft „Popcorn im Kopf“ und weiterhin viel Freude bei all Ihrem kreativen Tun haben.

Herzliche Grüße an Sie und alles Gute nach NRW, besonders in die Gegend von Mettmann.

Produkte und Produktfotos ©ccef:

  1. Universaltäschchen für die Monatsaktion FebruarMix
  2. Brustbeutel und Schlüsselband
  3. Kissen in Patchwork – Technik

Über C. K.

Diplom-Sozialpädagogin (FH), Coach, Dozentin, Trainerin, Bloggerin, Ehefrau, Mutter von fünf Kindern, und seit 52 Jahren Aprilscherz ... Und Grübel - Karussell war gestern.
Dieser Beitrag wurde unter Einkaufstipps der besonderen Art abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.