Schwieriger Name

„Einen, ähm“, die Frau zögert ein bisschen und überlegt wohl, ob sie das einer Kundin sagen darf. „Einen schwierigen Namen haben Sie, Frau Kiunke. Den kann ich mir nicht so gut merken.“

„Da sind Sie nicht die Einzige“ sage ich lachend. „Vielleicht hilft Ihnen ja Ki wie Kinder und Unke wie Frosch.“

Sie schaut mich einen Moment nachdenklich an und nickt dann: „Jetzt sitzt er. Ihr Name, meine ich.“ Wir lachen beide.

Über C. K.

Diplom-Sozialpädagogin (FH), Coach, Dozentin, Trainerin, Bloggerin, Ehefrau, Mutter von fünf Kindern, und seit 52 Jahren Aprilscherz ... Und Grübel - Karussell war gestern.
Dieser Beitrag wurde unter Namen, Wieder was gelernt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.