Mein Februar 2015 – 13 willkürliche Fragen

Klick vergrössert Bild
  1. Das Buch, das ich (weiter)gelesen habe:  Darm mit Charme von Giulia Enders.
  2. Ein Musiker, den ich noch nicht kannte:  Felix Klieser (24), der ohne Arme zur Welt kam und mit seinen Füßen auf höchstem Niveau Horn spielt. HIER wird er kurz vorgestellt.
  3. Die größte Erleichterung:  Tochter4 überstand die erneute, schwere Grippeerkrankung ohne weitere Gabe von Antibiotikum.
  4. Die größte Freude:  Das Gespräch mit Frau Schreiber, der Referatsleiterin bei der VHS, in dem wir Alles rund um den Jahreskurs (Start: Oktober 2015) festmachten.
  5. Die beste Entscheidung:  Tochter4 arbeitet mit einer kompetenten und freundlichen Nachhilfelehrerin den versäumten Stoff nach.
  6. Ein Lustkauf:  Individuell gefertigte Briefmarken mit meinem Logo.
  7. Darauf hätte ich gut verzichten können:  Familienfest mit Frau Grippe.
  8. Das hat super geklappt:  Die Zusammenarbeit mit Barbara Karl für die überarbeitete Visitenkarte und die neuen Firmenschilder.
  9. Darauf hat sich das Warten gelohnt:  Der neue Teppichboden im Büro, den Yvonne Langheldt morgen verlegen wird.
  10. Das hat genervt:  Meine tagelange, schier grenzenlose Müdigkeit und Antriebslosigkeit und der leere „Sozialakku“.
  11. Das hat gut getan:  Eigene Erwartungen herunterschrauben; Pausen einlegen und wirklich nichts tun (nicht mal stricken).
  12. Darauf freue ich mich total:  Sonne, Wärme, Frühling, Normalität
  13. Gesamteindruck:  Wo ist nur der Monat hin?

Bild von Fotolia: © piai Question mark puzzle#33407359

Über C. K.

Diplom-Sozialpädagogin (FH), Coach, Dozentin, Trainerin, Bloggerin, Ehefrau, Mutter von fünf Kindern, und seit 52 Jahren Aprilscherz ... Und Grübel - Karussell war gestern.
Dieser Beitrag wurde unter Persönliches abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.