Mein Adventskalender 2015: W wie Wünsche

Klick vergrößert Bild

„Ich wünsche Ihnen frohe Weihnachten!“ oder „Ich wünsche Ihnen schöne Feiertage!“ hörte und sagte ich heute einige Male, als ich in der Stadt einkaufen war. Wünsche ist deshalb mein Wort mit W.

Acht Gedanken habe ich dazu zusammengestellt:

  1. „Ich wünsche mir ein Radl, und einen Bauernhof, und eine CD, und ein Pony, und … Mama, krieg ich das zu Weihnachten?“ Ich finde es schön, Wünsche zu haben, materielle und immaterielle. Ich halte allerdings nicht viel davon, Kindern (und sich selbst) einen Wunsch sofort zu erfüllen, kaum, dass er geäußert wurde. Gerade das Warten können, das Zurückstecken oder auch die Enttäuschung, wenn ein Wunsch nicht (gleich) in Erfüllung geht, finde ich wichtig. Deshalb war und ist meine Antwort auf etwaige Wunschlisten: „Wünsche derf ma ham, kilometerlang.“
  2. Wilhelm Busch sagt dazu in einem seiner Gedichte: „Ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt, kriegt augenblicklich Junge.“ (HIER entnommen)
  3. Kürzlich haben wir uns in der Familie über unsere Wünsche bzw. Lebensträume unterhalten, die Jede/r von uns so hat. Da ist Erstaunliches zur Sprache gekommen. Meine habe ich auch notiert, denn „was aufgeschrieben ist, kann nicht mehr weg.“
  4. Im Netz habe ich die Anregung gelesen, eine „spoon list“ anzufertigen, in der ich alles das notiere, was ich mir wünsche oder noch tun möchte, bevor ich „den Löffel abgebe“.
  5. Neben meinen eher kleinen Wichtelwünschen wie Stricknadeln und einer schönen Kerze für den Esstisch wünsche ich mir und meinen Lieben vor allem Gesundheit. Das ist mir in den letzten Tagen und Wochen wieder sehr klar geworden.
  6. Einiges, was ich mir wünsche, ist schon sehr gut vorhanden in meinem Leben, wie ein Beruf, der mich erfüllt, ein Kreis lieber Menschen und Sicherheit; Anderes darf noch wachsen und werden. Beim Jahresrück- und ausblick, den ich in den nächsten Tagen für mich machen werde, werde ich darauf und auf die Schritte zur Umsetzung besonders achten.
  7. Haben Sie Lust auf ein kleines Gedankenspiel ? Können Sie spontan drei Stichworte nennen, was Sie sich zu Weihnachten bzw. für das neue Jahr wünschen, wenn Geld keine Rolle spielte und alle Wünsche wirklich in Erfüllung gingen?
  8. Und schließlich ein letzter Gedanke zum Thema: „Achte auf deine Wünsche, sie könnten in Erfüllung gehen.“ (Verfasser nicht bekannt)

Ihnen Allen wünsche ich von Herzen, dass Sie zum einen noch Wünsche haben, und dass Sie zum anderen die Weihnachtstage so verbringen, wie Sie es sich vorstellen und wie es Ihnen gut tut.

Notiz: In meinem persönlichen Adventskalender 2015 orientiere ich mich am Alphabet und „öffne“ jeden Tag einen Begriff, der mir auf- oder eingefallen ist oder der mich den Tag über begleitet hat. Ich freue mich, wenn Sie mit dabei sind und sich ein wenig inspirieren lassen. Apropos: Ist Ihr heutiger Begriff mit W auch Wunsch/Wünsche?

Bild von Fotolia: #97781731 | © kaer_fstock | W letter formed by twisted lines

Über C. K.

Diplom-Sozialpädagogin (FH), Coach, Dozentin, Trainerin, Bloggerin, Ehefrau, Mutter von fünf Kindern, und seit 52 Jahren Aprilscherz ... Und Grübel - Karussell war gestern.
Dieser Beitrag wurde unter Adventskalender 2015 abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.