Mein Adventskalender 2015: V wie Vorfreude

Klick vergrößert Bild

Die drei Kinder – Meine kleine Geschichte zur Adventszeit, vielleicht nach einer wahren Begebenheit

„Weihnachten ist einfach doof!“ maulte Flori, während er sich umständlich auf die Kellertreppe setzte und die Arme um seine Knie schlang. „Ja genau, voll doof!“ bestätigte seine Schwester Lisa, die ein Jahr jünger ist als er. Sie blieb lieber stehen und lehnte sich an die kühle Wand, die Hände tief in den Hosentaschen der Jeans vergraben. Mit verkniffenem Gesicht schauten Beide zu Boden.

„Im Unterricht hat Frau Stettner erzählt,“ sprach Flori weiter, „wie viel Hunger manche Kinder haben. In Afrika und so, und sogar bei uns. Und wir futtern, was das Zeug hält. Das geht ja wohl gar nicht!“ – „Genau!“ antwortete seine Schwester trotzig, und fuhr nach einer Weile fort: „Und die vielen Lichter, die Alles so hell machen. Die Tiere werden ganz verrückt. Sie wissen gar nicht mehr, ob sie schlafen sollen oder nicht.“

Beide schwiegen kurz, ganz in ihre Kindergedanken versunken. „Und weißt du,“ fuhr der Ältere aufgeregt fort, „so ein geschmückter Christbaum ist schon schön. Aber dass so viele Bäume umgehauen werden und dann nach Weihnachten in den Sperrmüll gehen, oder wie das heißt, das finde ich gemein. Das tut doch den Bäumen weh!“ – „Das stimmt!“ antwortete seine Schwester betrübt. Sie mochte sich die Schmerzen solch eines Tannenbaumes gar nicht genauer ausmalen und schüttelte sich ein bisschen.

„Und erst die Musik!“ ergänzte sie. Zur Bestätigung fing sie sogleich an, in den schiefsten Tönen zu jaulen wie ein junger Hund, dem gerade Jemand auf die Pfoten getreten war. Schön war das tatsächlich nicht.

„Außerdem sind Geschenke aber sowas von oberdoof, das glaubst du nicht.“ betonte Flori und stand mit triumphierendem Gesichtsausdruck auf, gerade so, als wäre er unglaublich stolz, dass ihm noch ein Argument gegen das Weihnachtsfest eingefallen war.

Damit war Lisa jedoch nicht so ganz einverstanden. Die Handschuhe, der Puppenwagen, und die Puppe mit den schönen, blonden Locken – darüber hatte sie sich sehr gefreut. Also so ganz ohne Geschenke … sie wusste nicht genau, ob sie ihrem großen Bruder widersprechen sollte. Doch sie verstanden sich gerade so gut, das wollte sie auf keinen Fall zerstören. Also deutete sie ein vorsichtiges Nicken an und überlegte angestrengt, ob ihr auch noch etwas Passendes einfallen würde.

„Liiisa, Flooori!“ hörten sie plötzlich Jemanden rufen. „Wo bleibt ihr denn?“ Beide erschraken und zuckten kurz zusammen. In ihrem Ärger darüber, dass sie bei den Weihnachtsvorbereitungen mithelfen sollten, hatten sie ihren Auftrag völlig vergessen. Die Mutter hatte sie gebeten, den roten Karton mit den bunt bemalten Holzfiguren aus dem Kellerregal zu holen und diese in die Krippe im Wohnzimmer zu stellen. „Aber noch nicht die Heiligen Drei Könige,“ hatte sie ihnen noch hinterher gerufen, „die kommen erst später.“

Die zwei Kinder sahen sich kurz an. Der Junge nickte mit dem Kopf in Richtung Kellerabteil und Beide hüpften die Treppe hinunter. Schnell war die richtige Schachtel gefunden. Flori öffnete sie vorsichtig, suchte kurz und nahm dann zwischen den geschnitzten Frauen und Männern das Jesuskind heraus. „Komm.“ sagte er, während er die Schachtel wieder zumachte und zurückstellte. „Das reicht.“ Verdutzt schaute Lisa ihn an. Doch noch bevor sie etwas fragen oder sagen konnte, war er auch schon auf dem Weg zurück nach oben.

© 2015 Christine Kiunke, Forchheim

Notiz: In meinem persönlichen Adventskalender 2015 orientiere ich mich am Alphabet und „öffne“ jeden Tag einen Begriff, der mir auf- oder eingefallen ist oder der mich den Tag über begleitet hat. Ich freue mich, wenn Sie mit dabei sind und sich ein wenig inspirieren lassen. Apropos: Welcher ist denn Ihr heutiger Begriff mit V?

Bild von Fotolia: #72987303 | © koya979 | red christmas ball with V

Über C. K.

Diplom-Sozialpädagogin (FH), Coach, Dozentin, Trainerin, Bloggerin, Ehefrau, Mutter von fünf Kindern, und seit 52 Jahren Aprilscherz ... Und Grübel - Karussell war gestern.
Dieser Beitrag wurde unter Adventskalender 2015 abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.