Mein Adventskalender 2015: T wie Total – Vierter Adventssonntag

Klick vergrößert Bild

Ich bin elf mal total, und zwar …

  1. hin und her gerissen, ob ich noch Weihnachtskarten schreiben soll oder nicht.
  2. entspannt, was die Weihnachtsgeschenke angeht (dem Wichteln in der Familie sei Dank).
  3. erfreut, dass wir schon einen Christbaum haben.
  4. glücklich, dass über Weihnachten alle daheim sind.
  5. fasziniert, wie sich die beruflichen Termine gerade passend verteilen.
  6. stolz, dass ich nur noch einen Socken fertigzustricken habe.
  7. strukturiert, was das Essen angeht (Heilig Abend: traditionell Kartoffelsuppe. 1. Feiertag: Ente, Kartoffelknödel, Blaukraut. 2. Feiertag: Geschnetzeltes, Spätzle, Gemüse. Sonntag: Lachs in Senfsahnesoße, Reis, Gemüse).
  8. bemüht, zu entschleunigen und allmählich „runterzufahren“.
  9. ergriffen von schöner, schmalzfreier Advents- und Weihnachtsmusik.
  10. berührt, wenn Jemand von persönlichen Erinnerungen rund um Weihnachten erzählt.
  11. sicher, dass es auch noch eine Zeit nach Weihnachten gibt.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie diesen Sonntagabend total entspannt und nach Ihren Wünschen verbringen können und es Ihnen total gut geht.

Notiz: In meinem persönlichen Adventskalender 2015 orientiere ich mich am Alphabet und „öffne“ jeden Tag einen Begriff, der mir auf- oder eingefallen ist oder der mich den Tag über begleitet hat. Ich freue mich, wenn Sie mit dabei sind und sich ein wenig inspirieren lassen. Apropos: Welcher ist denn Ihr heutiger Begriff mit T?

Bild von Fotolia: #57775837 | © S.H.exclusiv | Weihnachtsapfel mit Stern und Puderzucker

Über C. K.

Diplom-Sozialpädagogin (FH), Coach, Dozentin, Trainerin, Bloggerin, Ehefrau, Mutter von fünf Kindern, und seit 52 Jahren Aprilscherz ... Und Grübel - Karussell war gestern.
Dieser Beitrag wurde unter Adventskalender 2015 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.