Mein Adventskalender 2015: C wie Clown

Klick vergrößert Bild

Charme oder China könnte mir in den Sinn kommen, wenn ich aufwache, dachte ich mir noch gestern Abend, oder auch Chor. Doch es war der Clown. Mit ihm verbinde ich spontan zwei Erinnerungen. Zum einen an den wunderbaren Clown, den ich vor vielen Jahren in einer TV-Zirkusaufführung sah und der das Publikum mit seiner Poesie zu Tränen rührte.

Zum anderen an den deutschen Clown Johannes Galli (*1952) und sein Theater. Zu seinen „sieben Kellerkindern“ besuchte ich in den neunziger Jahren einige Workshops, die mich sehr bereichert haben. Inzwischen hat Galli weltweit zehn Theater, seine Methode wird u.a. in der Arbeit mit Jugendlichen eingesetzt, hinzukommen verschiedene Formen wie Business- und Feedbacktheater, ein Verlag, Bücher und Vieles mehr.

Im Interview mit dem Österreichischen Rundfunk beschreibt Galli verschiedene Clowntypen und erklärt, wieso der Clown männlich ist. Er sagt: „Der Clown ist der geborene Verlierer und deshalb unbesiegbar.“ und „Der Clown ist Heiler, weil er keiner sein muss.“

Notiz: In meinem persönlichen Adventskalender 2015 orientiere ich mich am Alphabet und „öffne“ jeden Tag einen Begriff, der mir auf- oder eingefallen ist oder der mich den Tag über begleitet hat. Ich freue mich, wenn Sie mit dabei sind und sich ein wenig inspirieren lassen. Apropos: Welcher ist denn Ihr heutiger Begriff mit „C“?

Bild von Fotolia: #33823875 | © queca | Clowns Buchstabe C

Über C. K.

Diplom-Sozialpädagogin (FH), Coach, Dozentin, Trainerin, Bloggerin, Ehefrau, Mutter von fünf Kindern, und seit 52 Jahren Aprilscherz ... Und Grübel - Karussell war gestern.
Dieser Beitrag wurde unter Adventskalender 2015 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.