Impuls zum dritten Advent: Zeit

Klick vergrössert Bild

Kürzlich hörte ich eine Frau sagen:

„Die ganze Zeit habe ich mir gewünscht, dass ich mal ein paar Minuten Zeit für mich habe. Jetzt fällt überraschend ein Termin aus und ich weiß nicht, was ich die halbe Stunde machen soll.“

Dies inspirierte mich in meiner Advents-Sonntags-Nachmittags-Stunde, die heute schon am Vormittag war, zu folgenden Gedanken:

Unsere Zeit

Ich erzähle Ihnen sicher nichts Neues damit, dass die physikaliche Grösse Zeit, auch in ihren Bezugsgrössen (z.B.: eine Stunde = 60 Minuten) für alle Menschen gleich ist.

Es gibt viele Begriffe in Verbindung mit Zeit:

Wir haben alle Zeit der Welt, Zeit wie Sand am Meer oder gerade gar keine Zeit. Wir versuchen Zeit zu gewinnen oder zu sparen. Wir möchten keine Zeit verlieren, vergeuden, verschenken oder verschwenden. Wir gehen mit der Zeit, wir sind ihr voraus oder hinken ihr hinterher. Sie vergeht wie im Flug oder läuft uns einfach davon. Manchmal brauchen wir Zeit oder geben sie Jemandem. Wir nehmen sie uns, wir genießen sie. Es ist viel, wenig, genug oder höchste Zeit … – Diese Beispiele sind mir spontan eingefallen, sicher gibt es noch weitere.

Meine Zeit

  • In einem Blog habe ich eine lange Liste gesehen. Sie umfasste 40 oder gar 50 verschiedene Uhren, an die ich (sofern vorhanden) bei der Umstellung von der Sommer- auf die Winterzeit denken sollte. Ich hatte fünf Uhren umzustellen. Muss ich weniger Zeit managen als Andere?
  • Wenn ich es genau nehme, stimmt der Satz „Dafür habe ich keine Zeit“ so nicht. Meistens trifft eher zu: Ich mag es nicht machen, weil ich es langweilig, zu anstrengend oder uninteressant finde. Es macht mir keinen Spass oder Angst, etwas oder Jemand Anderes ist mir wichtiger, und so weiter. Auf diesen Satz hinter dem Satz werde ich zukünftig noch mehr achten.
  • Neben „Zeit ist Geld.“ kommen mir Sätze in den Sinn wie „Kommt Zeit, kommt Rat.“ oder „Zeit heilt alle Wunden.“ Ich erinnere mich an Begegnungen, in denen ich solch einen Satz hörte, er wohl trösten sollte und es nicht vermochte.

Meine Zeit steht in deinen Händen

Was ist tröstlich, zu jeder Zeit? Für mich ist es z.B. ein Annehmen, ein in den Arm Nehmen, ein verständnisvoller Blick, eine Schulter zum Anlehnen, ein offenes Ohr, nicht Mitleid, sondern persönliches Mitgefühl.

Ein Lied von Peter Strauch fällt mir ein, das ich schon oft gesungen habe und dessen Text mich immer wieder beschäftigt:

Meine Zeit steht in deinen Händen

Refrain:

Meine Zeit steht in deinen Händen.                                                                                              Nun kann ich ruhig sein, ruhig sein in dir.                                                                                        Du schenkst Geborgenheit, du kannst alles wenden.                                                                 Schenk mir ein festes Herz, mach es fest in dir.“

Strophen:                                                                                                                                                   1. Sorgen quälen und werden mir zu groß.
Mutlos frag ich: Was wird morgen sein?
Doch du liebst mich, du lässt mich nicht los.
Vater, du wirst bei mir sein.

2. Hast und Eile, Zeitnot und Betrieb
nehmen mich gefangen, jagen mich.
Herr ich rufe: Komm und mach mich frei!
Führe du mich Schritt für Schritt.

3. Es gibt Tage, die bleiben ohne Sinn.
Hilflos seh ich, wie die Zeit verrinnt.
Stunden, Tage, Jahre gehen hin,
und ich frag, wo sie geblieben sind.“

Ich wünsche ganz besonders Ihnen, der oder die Sie hier gerade lesen, mit diesem etwas anderen Impuls einen besinnlichen, angenehmen Adventssonntag mit viel Zeit für das, was Sie lieben.

Impuls zum zweiten Advent: Honig

Impuls zum ersten Advent: Kerzen

Adventsgedanken

Über C. K.

Diplom-Sozialpädagogin (FH), Coach, Dozentin, Trainerin, Bloggerin, Ehefrau, Mutter von fünf Kindern, und seit 52 Jahren Aprilscherz ... Und Grübel - Karussell war gestern.
Dieser Beitrag wurde unter Advent Impulse 2012, Glauben leben abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.