Dreihundert mal Jubiläum

Klick vergrössert Bild

W und ich genießen in einer kleinen Pizzeria eine Vier-Käse-Pizza. Es ist der letzte Freitag im August. Das Jahr: 1990. Seit diesem Abend sind wir zusammen. Ganz offiziell sozusagen. Weil die Pizza so unsagbar lecker ist und wir immer noch ein Paar sind, gehen wir auch Ende September wieder dort hin. Und dann am letzten Freitag im Oktober.

Aus diesen Anfängen ist unser Jubiläum entstanden, das wir heute zum 300sten Mal feiern. 300 – was für eine Zahl.

Zugegeben, unser Jubiläum hat in den vielen Jahren einiges durchgemacht mit uns. Anfangs waren wir sehr dahinter, es zu feiern. An „unserem“ Freitagabend etwas mit Jemand Anderem ausmachen? Fast undenkbar! Nur selten trafen wir uns trotz des Jubiläums mit einem anderen Pärchen oder unternahmen etwas in der Clique. So stellten wir – aus heutiger Sicht – unser Ritual auf eine solide Basis.

In den folgenden Jahren kamen nach und nach unsere Kinder zur Welt. Werner startete beruflich durch und war oft sehr eingespannt. Zu der Zeit war unser Jubiläum immer wieder der rettende „Strohhalm“ im Trubel des Alltags. Wenigstens ein Mal im Monat wollten wir uns in Ruhe Zeit zu Zweit gönnen.

Während sich eine Babysitterin um unseren Nachwuchs kümmerte, gingen wir – natürlich – essen. Eine Zeit lang vereinbarten wir, dass wir nicht über die Kinder reden. Wer es dennoch tat, zahlte einen kleinen Beitrag in die Essenskasse (die erstaunlich oft leer blieb). Auch wenn wir manchmal zu müde waren, um noch weg zu gehen oder W nicht da sein konnte – eine Form, unser Jubiläum zu würdigen, fanden wir immer.

Über die Jahre konnte es schon einmal vorkommen, dass wir erst am nächsten oder übernächsten Tag an unser Jubiläum dachten. Dann feierten wir es einfach so, wie es passte, nach. Ich glaube, erst ein oder zwei Mal haben wir es Beide total übersehen. Obwohl es doch deutlich in unseren Kalender eingetragen ist 😉 .

Heute nun feiern wir natürlich angemessen, wie sich das gehört. Vielleicht sogar mit einer leckeren Vier-Käse-Pizza, doch das wird hier nicht verraten. Ich freue mich darauf, und auf jedes einzelne der nächsten Jubiläen. ((W)).

Bild von Fotolia (bearb.): © markus_marb Lorbeerkranz geschlossen Gold – 300 #38274555

Über C. K.

Diplom-Sozialpädagogin (FH), Coach, Dozentin, Trainerin, Bloggerin, Ehefrau, Mutter von fünf Kindern, und seit 52 Jahren Aprilscherz ... Und Grübel - Karussell war gestern.
Dieser Beitrag wurde unter Erinnerungen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.