Drei (Einkaufs-) Tipps für den „guten Ton“

Klick vergrössert Bild

Als Tochter1 2004 am Herder-Gymnasium in den musischen Zweig einstieg, folgten wir einem tollen Kauf-Tipp: Musik Fisera in Nürnberg. Inhaber Harald Dallhammer und sein Team haben uns und vor allem Tochter1 herausragend beraten. Der erste Schritt Richtung „Abitur auf der Querflöte“ war getan.

Harry Kramer ist Inhaber der Töpferei Kramer: „Die Werkstatt mit dem guten Ton“ in der Nürnberger Straße 14b hier in Forchheim. Bei einem Gespräch mit ihm über Schule und Ausbildung der Kinder erwähnte er, dass sein Sohn bei eben jenem Harald Dallhammer in die Lehre gehe. Wenn also an der Querflüte von Tochter1 etwas zu reparieren sei, könne sein Sohn das Instrument mit nach Nürnberg nehmen und nach der Reparatur könnten wir es wieder in der Töpferei abholen. Die Querflöte musste nur wenige Male überarbeitet werden. Doch wenn, dann war dieser Service eine riesengroße Erleichterung für uns. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank dafür.

Auch die zweite Querflöte kauften wir Jahre später wieder bei Harald Dallhammer und waren genauso begeistert wie beim ersten Besuch in Nürnberg.

2010 tat es Sohnemann seiner großen Schwester gleich und wechselte in den musischen Zweig am Herder-Gymnasium. Das Instrument, für das er sich entschieden hat, ist das Alt-Saxophon. Sie ahnen schon, wo wir dieses gekauft haben. Genau: bei Harald Dallhammer in Nürnberg. Wieder war die Beratung praxisnah, familientauglich, kompetent und individuell. An dieser Stelle vielen herzlichen Dank für die gleichbleibend herausragende Arbeit.

Weil, wie Sie wissen, aus Kindern bekanntlich Leute werden, hat der erwähnte Sohn der Kramers inzwischen seine Gesellen- (als Landessieger / Bayern) und Meisterprüfung erfolgreich abgelegt und sich in Forchheim selbstständig gemacht. In einem geschichtsträchtigen, aufwändig restaurierten Altbau in der Sattlertorstraße 12 (Nähe Rathaus) ist sein Ladengeschäft mit Werkstatt zu finden.

Rechtzeitig zu Schulbeginn hat Christoph Kramer, der selbst u.a. bei der Swingaraiders Bigband Bariton-Saxophon spielt, das Saxophon von Sohnemann fachmännisch überarbeitet und repariert. Wir freuen uns sehr, ihn für den „guten Ton“ so nah zu haben und können seine Arbeit und seine entgegenkommende Art nur wärmstens empfehlen.

Wie Sie auf dem obigen Foto vielleicht erahnen können, lohnt ein Besuch bei Meister Christoph Kramer immer. Nicht nur er, auch die Ladeneinrichtung und der Blick in die Werkstatt sind absolut sehenswert.

In diesem Sinne: Vielen Dank und Auf Wiedersehen, Herr Kramer :-).

Über C. K.

Diplom-Sozialpädagogin (FH), Coach, Dozentin, Trainerin, Bloggerin, Ehefrau, Mutter von fünf Kindern, und seit 52 Jahren Aprilscherz ... Und Grübel - Karussell war gestern.
Dieser Beitrag wurde unter Einkaufstipps der besonderen Art, Forchheim abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.