Der 6. Coaching – Tipp am Donnerstag: Ich bin die Einzige, die bzw. der Einzige, der …

Klick vergrössert Bild

„Ich bin die Einzige, die schon einmal in einem Schlauchboot übernachtet hat“, liest eine Seminarteilnehmerin von ihrer Karteikarte vor und blickt aufmerksam in die Runde. Die anderen Zehn schütteln den Kopf. In einem Schlauchboot übernachtet, das hat hier noch niemand. Lächelnd befestigt sie ihre Karteikarte an der Pinwand. Dort hängen schon eine ganze Reihe von Karten, bunt gemischt durcheinander. Auf jeder steht eine persönliche Besonderheit der Teilnehmer/innen, mit der sie der oder die Einzige in der Gruppe sind.

Manch eine/r muss nach dem ersten Versuch etwas Neues vorstellen,  weil er eben nicht der/die Einzige in der Runde ist. So wie der junge Mann, der vorliest: „Ich bin hier der Einzige, der in England studiert hat.“ – „Das stimmt nicht“, widerspricht ein anderer Teilnehmer freundlich, „ich war auch für ein Auslandssemester in England.“ Sie tauschen sich aus über den Anlass, das Jahr und den genauen englischen Ort. *

Das Schöne an dieser Übung ist, dass sie Menschen miteinander in´s Gespräch bringt, sie etwas Neues übereinander erfahren, selbst wenn sie sich schon eine Weile kennen, und manches „Geheimnis“ für Heiterkeit sorgt. Im Alltag ist eher selten Gelegenheit, aus diesem Blickwinkel auf die eigene Person, das eigene Leben zu schauen.

Deshalb mein heutiger Coaching-Tipp für Sie: Finden Sie heraus, womit Sie der oder die Einzige sind. In der Familie, im Freundes- oder Bekanntenkreis, im beruflichen Umfeld, im Sport- oder Gesangsverein, wo auch immer. Wenn Sie es nicht gerade als Spiel (wie ich in meinen Seminaren) aufziehen wollen, kleiden Sie Ihre Einmaligkeit in eine Frage: „Hat denn außer mir schon einmal Jemand (in einem Schlauchboot übernachtet)?“

Machen Sie sich Ihre Besonderheit, Ihre Einmaligkeit bewusst und finden Sie heraus, bei welchem Thema Sie der/die Einzige sind – oder vielleicht auch nicht.

Ich wünsche Ihnen viele interessante und amüsante Einblicke dabei und eine einmalig schöne Woche. Alles Gute, bis zum nächsten Coaching-Tipp am Donnerstag.

* Die Idee zu dieser Übung habe ich in einem Buch gelesen, die genaue Quelle weiß ich jedoch nicht mehr. Falls Sie die Quelle kennen, nennen Sie sie mir bitte, ich ergänze sie gerne umgehend. Vielen Dank.

Über C. K.

Diplom-Sozialpädagogin (FH), Coach, Dozentin, Trainerin, Bloggerin, Ehefrau, Mutter von fünf Kindern, und seit 52 Jahren Aprilscherz ... Und Grübel - Karussell war gestern.
Dieser Beitrag wurde unter Der Coaching-Tipp am Donnerstag, Selbstcoaching veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.