Der 18. Coaching – Tipp am Donnerstag: Zwei kleine Übungen bei zu viel Stress

Klick vergrössert Bild

In den letzten Tagen habe ich des öfteren gehört, wie stressig die Advents- und Weihnachtszeit für manche Menschen ist.

Deshalb habe ich heute als Coaching – Tipp zwei kleine Übungen ausgesucht, die Ihnen helfen können, wenn Sie zuviel Stress haben.

Entnommen habe ich sie aus dem Buch „Stressfrei in 10 Minuten“* von Bestsellerautorin Heike Höfler. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass diese und viele weitere ihrer Übungen wirklich helfen und ihre Wirkung am besten dann entfalten, wenn sie regelmässig angewandt und geübt werden.

Aus der 11. Übungsreihe: Power für innere Gelassenheit

„Übung 4:  Beruhigen der Nerven

Spreizen Sie zunächst alle Finger. Führen Sie dann nacheinander den Daumen mit dem Zeigefinger, dann Mittelfinger, dann Ringfinger, dann kleinem Finger zusammen. Zwischen jeder Fingerberührung jedes Mal alle Finger spreizen.“

„Übung 5:  Den inneren Druck wegschütteln

Schütteln Sie im Wechsel die rechte und linke Hand ganz locker aus. Spüren Sie dann einen Moment nach und lockern dann beide Hände zusammen aus. Stellen Sie sich vor, dass Sie dabei allen Druck und jedes negative Gefühl wegschütteln.“

Die Übungen lassen sich fast überall einbauen und ausführen. Ich achte dabei besonders auf eine ruhige Atmung und hängende (nicht hochgezogene) Schultern.

Wegzaubern können diese kleinen Übungen den Stress nicht. Doch es ist schon ein erster Schritt, wahrzunehmen, dass es mir zuviel ist. Dann eine der Übungen zu machen und kurz einen Gang zurückzuschalten, ist allemal einen Versuch wert.

Ich wünsche Ihnen eine entspannte, immer wieder lockere Woche, bis zum nächsten Coaching – Tipp am Donnerstag.

*Heike Höfler: Stressfrei in 10 Minuten. Ruhepausen und Energiekicks. Humboldt Verlag, Hannover, 2010. S. 140. €12,95. ISBN: 978-3-86910-316-7.

Über C. K.

Diplom-Sozialpädagogin (FH), Coach, Dozentin, Trainerin, Bloggerin, Ehefrau, Mutter von fünf Kindern, und seit 52 Jahren Aprilscherz ... Und Grübel - Karussell war gestern.
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Der Coaching-Tipp am Donnerstag abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.