Abschied von Karl – Otto ;-)

Klick vergrössert Bild

Karl-Otto war sehr beeindruckend mit seiner stattlichen Größe von fast drei Metern, seinen langen Luftwurzeln und seinen vielen, grossen Blättern. Er machte seinem Namen „Monstera“ (grosses Fensterblatt) viele Jahre lang alle Ehre.

Wie Sie sicher an der Namensgebung erkannt haben, ist Karl-Otto nicht irgendeine x-beliebige Grünpflanze. Er ist, oder besser war, so etwas wie ein Familienmitglied für uns. Das mag Ihnen seltsam vorkommen, doch Karl-Otto hat über 20 Jahre bei uns gelebt, unsere Kinder sind mit ihm gross geworden.

Seit einiger Zeit ist nun klar, dass es in unserem Wohnzimmer ein paar Veränderungen geben wird. So habe ich beschlossen, Karl-Otto in den „verdienten Ruhestand“ zu schicken. (Banal gesagt habe ich ihn klein geschnitten und der Biotonne übergeben.) Schon ein bisschen wehmütig, das muss ich zugeben. – Doch jetzt freue ich mich über das Überwinden von „Das kannst du doch nicht machen!“, den freien Platz und den ersten Schritt Richtung neues Wohnzimmer. (Den Topf von Karl-Otto bekommt übrigens Fritzi, eine grosse Schefflera, und für das Rankgitter gibt es auch schon eine Idee.) Von dem wichtigen 50. Impuls, den ich gestern in dem Zusammenhang bekommen habe, erzähle ich Ihnen demnächst.

Jetzt, damit Sie nicht allzu traurig sind und mir Vorwürfe machen, wie man nur so eineschöne Pflanze wegwerfen kann, habe ich noch eine gute Nachricht:

Tochter2, Expertin in der Nachwuchs-Förderung ;-), hat kürzlich meinen prüfenden Blick auf den alten Karl-Otto aufgefangen und sofort reagiert. Darf ich also vorstellen: das ist Karlotta, auf dem besten Weg, eine ganz Grosse zu werden :-).

Und jetzt gehe ich meinen heutigen Erfolg mit einer Tasse Milchkaffee feiern  :-).

Über C. K.

Diplom-Sozialpädagogin (FH), Coach, Dozentin, Trainerin, Bloggerin, Ehefrau, Mutter von fünf Kindern, und seit 52 Jahren Aprilscherz ... Und Grübel - Karussell war gestern.
Dieser Beitrag wurde unter Familie, Renovieren abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.