15 mal Ich

Klick vergrössert Bild

In letzter Zeit habe ich immer wieder festgestellt, dass ich bei Anderen viel lieber persönliche Statements lese als geschliffene, sachliche Lebensläufe oder endlose „Was ich alles Tolles kann“ – Aufzählungen.

Gestern habe ich daraufhin meine eigene Website und die entsprechende Seite hier im Blog überarbeitet und um 15 persönliche Aussagen ergänzt. Ich hoffe, dass Sie es gerne lesen und Ihnen diese Art, etwas über mich zu erfahren, gefällt.      Hier ist also ganz aktuell für Sie:

15 mal Ich

  1. Ich mag keine Ananas, weder schmecken noch riechen. Auch nicht die aus der Dose.
  2. Ich mag Menschen mit Herz und Verstand, die im Leben stehen und sich auch mal etwas trauen.
  3. Ich bin von Grund auf lebensbejahend und optimistisch, ganz ohne rosarote Brille, Schönreden und Ommmm.
  4. Ich bin ganz klar eine Eule, was den Lebensrhythmus angeht. Auch wenn ich fast so schön singen kann wie eine Lerche. Na gut, eine Tenor – Gospel – Lerche.
  5. Ich liebe meine Familie, sie geht mir über Alles. Außer morgens vor dem ersten Kaffee und wenn ich gerade „die“ Idee umsetze (wie z.B. meinen Blog).
  6. Ich habe meinen Familienmanagerjob schon mal fristlos gekündigt. Leider war Keiner da, der das hören wollte. Gut so.
  7. Ich finde lebenslanges Lernen wunderbar und staune täglich.
  8. Ich arbeite mit Erwachsenen am liebsten „auf Augenhöhe“. Manche wissen allerdings nicht so genau, wo das ist.
  9. Ich habe nicht „die“ eine Lieblingsmethode, die auf Alle(s) passen muss. Das ist manchen Menschen sehr suspekt.
  10. Ich mag keinen Stillstand und werde bei Jammerern auf der Wiederholtaste schnell ungeduldig. Manchen Menschen bin ich dann zu „tough“.
  11. Meine Lieblings-Killer-Phrasen: „Das haben wir noch nie so gemacht.“ und „Das machen wir schon immer so.“
  12. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie „daneben“, jedoch auch, wie wohltuend und entlastend professionelle Unterstützung sein kann. Nicht vollmundigen, durchgestylten Websites, sondern dem Bauchgefühl vertrauen und ggf. das Coaching beenden ist hier die Devise.
  13. Ich mag Austausch, Kooperation und Gespräche mit interessanten Menschen und bin stolz auf mein kleines, feines Netzwerk.
  14. Meine Arbeit ist mir große Freude und Erfüllung. Ich bin glücklich und dankbar, dass ich so arbeiten kann und darf.
  15. So, genug bis hierhin, das nimmt ja sonst kein Ende. Jetzt gehe ich noch schnell eine Runde Socken stricken zur Entspannung.

Und Sie so?

Bild von Fotolia: Question mark puzzle © piai #33407359

Über C. K.

Diplom-Sozialpädagogin (FH), Coach, Dozentin, Trainerin, Bloggerin, Ehefrau, Mutter von fünf Kindern, und seit 52 Jahren Aprilscherz ... Und Grübel - Karussell war gestern.
Dieser Beitrag wurde unter Alles andere, Blog abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.